Sonnenroller e.V.

Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen gerne den Sonnenroller e.V. vorstellen, den wir auf der Messe Faszination Motorrad kennenlernen durften.

Der gemeinnützige Verein hat sich die Aufklärung über Erzeugung und Nutzung alternativer Energien zum Ziel gesetzt und rund um das Thema ein Netzwerk aufgebaut.

Dazu gehört beispielsweise auch der Sonnenroller Vectrix VX-1, über den wir kürzlich berichtet haben.

Neben dem E-Roller schaut man aber noch weit über den Tellerrand hinaus und bietet ein schlüssiges Gesamtkonzept rund um das Thema Solar-Energie an. Auszüge daraus möchten wir hier einmal kurz vorstellen.

Energie Erzeugung

Strom aus der Sonne ist ein großes Thema. Photovoltaik Anlagen gehören mittlerweile zum vertrauten Bild in Wohnsiedlungen.

Kaum ein neues Haus wird gebaut, ohne gleich eine Photovoltaikanlage mit einzuplanen. Aber auch immer mehr bestehende Immobilien werden von ihren Besitzern nachgerüstet.

Bei der Planung und Umsetzung einer solchen Anlage ist der Sonnenroller e.V. eine Anlaufstelle, bei der sich Interessierte Unterstützung  und Rat holen können.

Die Beratung wird dabei von zahlreichen Fördern-Mitgliedern des Vereins gewährleistet.

Laden und speichern

Wer eine Photovoltaikanlage betreibt, nutzt den so gewonnenen Strom in der Regel aber nicht für sich selbst, sondern speist ihn im Normalfall ins Netz ein und bekommt dafür einen festgelegten Betrag vergütet.

Besonders attraktiv wird das dadurch, dass der Staat dies durch Subventionen fördert. So verdient man derzeit mehr Geld mit dem erzeugten Strom, als man dafür bei seinem Energie-Versorger bezahlen müsste.

Die staatliche Förderung für Photovoltaik Anlagen sinkt allerdings kontinuierlich und die Strompreise steigen gleichzeitig an.

Immer mehr Besitzer von Photovoltaikanlagen fragen sich deshalb, wie sie den erzeugten Strom auch für sich selbst nutzen können.

Eine mögliche Lösung sind intelligente Stromspeicher wie z.B. der Yoe. Dieser kann – je nach Auslegung – zwischen vier und zwölf Kilowattstunden elektrische Energie speichern.

Ein Zweipersonen-Haushalt verbraucht durchschnittlich etwa sieben kWh Strom am Tag, sodass der Energiebedarf mit einem solchen Stromspeicher durchaus zu decken wäre.

Last-Spitzen gleicht der Yoe aus, indem er die überschüssige Energie ins allgemeine Netz einspeist oder einen Stromvorrat angelegt. Gleichzeitig fungiert er als Notstromaggregat, dessen vorbehaltene Energiemenge sich individuell einstellen lässt.

Mobil Strom erzeugen und speichern

Neben den großen Stromspeicher gibt es auch noch handliche Speicherlösungen wie den m60 – quasi für die Hosentasche.

Taschen, Rucksäcke oder Zelte können so ganz einfach zur Stromproduktion genutzt werden. Das Laden von Handys oder Notebooks ist damit auch unterwegs problemlos möglich.

Umgesetzt wird dies durch flexible und faltbare Solar Module, die entweder in fertigen Produkten verarbeitet sind oder sich separat an Auto, Zelt oder Rucksack befestigen lassen.

Die so gewonnene Energie wird bequem im Akku des m60 gespeichert und kann bei Bedarf als mobile Steckdose zum aufladen von Handys oder Notebooks verwendet werden.

Ausblick

Dies war jetzt lediglich ein kleiner Ausschnitt dessen, was bereits möglich ist. Der gesamte Bereich der E-Mobilität und Solarenergie  fängt gerade erst an, sich richtig zu entwickeln.

Schon in zwei bis drei Jahren wird es ganz normal sein, Alltagsgegenstände immer und überall mit Strom zu versorgen.

Bei Handys und Notebooks funktioniert das heute schon problemlos. Je mehr Menschen diese Möglichkeiten nutzen, desto schneller wird es möglich sein, auch größere Stromspeicher – wie z.B. die eines Elektrobikes – mobil und umsonst mit Strom zu versorgen.

Denn ganz oft erleben wir, dass diese Technologie nur deshalb nicht genutzt wird, weil einfach zu wenige überhaupt von ihr wissen.

Der Sonnenroller e.V. möchte dies ändern und trägt mit seiner Tätigkeit aktiv dazu bei, dass die komplette Bandbreite der Solarenergie nicht nur einen kleinen Kreis technisch interessierter vorbehalten bleibt, sondern auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Wenn Sie wollen, können Sie ihn hierbei unterstützen und dabei gleich eine Probefahrt mit dem E-Roller vereinbaren. Hier geht’s zur Website

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

1 Kommentar zu Sonnenroller e.V.

  1. Na das hört sich doch nach einem Konzept für die Zukunft an!
    Mir haben die Aktivitäten von Sonnenroller.eV sehr gefallen, da ich es nicht weit hab schau ich mal dort vorbei….

    ——————————————————————————–
    nur wer Ideen voran treibt trägt zur Erleuchtung der Unwilligen bei….
    E.Barnes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.