Die richtige Rahmenhöhe berechnen beim Elektrobike

Um die richtige Fahrradgröße zu ermitteln, muss man zunächst die Rahmenhöhe berechnen. Stimmt diese nicht, ist der Ärger vorprogrammiert. Egal ob beim Elektrobike oder normalen Fahrrad.

Die richtige Rahmenhöhe zu ermitteln, ist über verschiedene Messmethoden möglich.Schmerzen in den Knien und Rückenbeschwerden sind typische Folgen einer unpassenden Rahmenhöhe, mal ganz abgesehen vom Spaßfaktor, der bei falscher Rahmengröße auf Dauer gegen Null tendieren dürfte.

Nirgendwo wird so schlampig vorgegangen wie bei der Fahrradgröße. Viele Biker kennen das Gewicht einer XT Schaltgruppe auf das Gramm genau. Ihre eigene Rahmenhöhe ist aber ein Buch mit sieben Siegeln. Dabei ist die Berechnung ganz einfach.

Bei Elektrobikes wirkt sich eine falsche Rahmenhöhe besonders schlimm aus, denn durch die Tretunterstützung wird die falsche Sitzposition, durch die unnötige Belastungen entstehen, noch schlechter bemerkt als beim normalen Fahrrad.

Was bewirkt die richtige Rahmenhöhe?

Anders als bei der Fahrradgröße allgemein, bei der es auch um den Einsatzzweck und die Geometrie des Rades geht, sorgt die richtige Rahmenhöhe zunächst einmal für eine korrekte Sitzposition und die Entlastung der Knie.

Es gilt die Faustformel, dass bei aufrechtem Sitz im Sattel das Bein fast gestreckt sein soll, wenn sich das Pedal am untersten Punkt der Tretbewegung befindet.

Entgegen landläufiger Meinung reicht es jedoch nicht, wenn man sich nur auf ein Rad setzt und die Beinstellung überprüft. Man muss dazu fahren.

Im Stand kann es sein, dass man das Becken unbewusst schief hält. Erst während der eigentlichen Tretbewegung mit beiden Beinen merkt man, ob das Becken ruhig bleibt und nur die Beine arbeiten oder ob man beim Treten auf dem Sattel von links nach rechts kippt.

Zwar findet das Fein-Tuning für die richtige Sitzhöhe mittels der Sattelstütze statt aber die Grundlage bildet die Rahmenhöhe. Ist diese richtig ermittelt, vereinfacht es das endgültige Setup ungemein und lässt mehr Spielraum für unterschiedliche Anforderungen.

Rahmenhöhe berechnen

Es existieren mehrere Messmethoden, um die Rahmenhöhe zu berechnen und alle beginnen mit der Schrittlänge, auch Schritthöhe genannt.

Um die richtige Rahmengröße zu ermitteln, muss also zunächst die Schrittlänge bekannt sein.

Schrittlänge ermitteln

Um Ihre Schrittlänge zu ermitteln, stellen Sie sich barfuß oder in Socken aufrecht an eine Wand oder Tür. Entkleiden Sie sich bis auf die Unterwäsche, um das Messergebnis nicht durch einen ungünstigen Schnitt Ihrer Hose zu beeinflussen.

Keine Angst, die Arbeit lohnt sich. Mit Kenntnis Ihrer Schrittlänge haben Sie es auch beim Kleiderkauf im Alltag viel leichter ;-).

Nun nehmen Sie ein Buch zwischen die Beine und führen es bis ganz nach oben zum Schritt. Achten Sie darauf, dass das Buch an der Wand oder Tür aufliegt, damit ein rechter Winkel entsteht.

Mit einem Maßband oder Zollstock messen Sie nun den Abstand von der Oberkante des Buches zum Boden. Das Ergebnis ist Ihre Schrittlänge.

Manchmal wird auch eine Wasserwaage empfohlen aber das ist in der Praxis umständlich, weil man gleichzeitig auf die Libelle der Wasserwaage und das Maßband achten muss. Ein Buch (oder auch ein Brett), welches plan auf der Rückwand aufliegt, ist die bessere Alternative.

Rahmenhöhe – die verschiedenen Messmethoden

Rahmenhöhen werden entweder in Zentimetern oder in Zoll angegeben. Manche Hersteller verwenden auch Größenangaben wie S, M, L oder XL. Für diese stehen aber ebenfalls irgendwo die Angaben in Zoll oder Zentimetern geschrieben.

Rahmenhöhe in Zoll

Man unterscheidet zwischen Rennrädern und Trekkingbikes auf der einen und Mountainbikes auf der anderen Seite, wobei Mountainbikes nicht nochmals in Hardtail und Full-Suspension unterteilt werden müssen, wie man das früher gemacht hat.

  • Rennrad – Schrittlänge in cm x 0,26 = Rahmenhöhe in Zoll
  • Trekking- und Citybike – Schrittlänge in cm x 0,26 = Rahmenhöhe in Zoll
  • MTB Fully – Schrittlänge in cm x 0,23 = Rahmenhöhe in Zoll
  • MTB Hardtail – Schrittlänge in cm x 0,23 = Rahmenhöhe in Zoll

Rahmenhöhe in Zentimetern

Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Um die richtige Größe in Zentimetern zu ermitteln, multipliziert man deshalb einfach das Ergebnis in Zoll mit 2,54.

Welche Rahmengröße soll verwendet werden, wenn das Ergebnis zwischen zwei Größen liegt?

Nicht alle Hersteller haben jede nur denkbare Rahmengröße im Programm. Gerade in der noch sehr jungen Elektrobike Branche sind längst nicht so viele Größen erhältlich wie im traditionellen Fahrrad-Markt.

Sehr oft wird man mit seiner ermittelten Rahmengröße genau zwischen zwei angebotenen Größen liegen.

In diesem Fall gelten folgende Regeln:

  • Sportler tendieren zum kleineren Rahmen
  • Tourenfahrer tendieren zum größeren Rahmen

WICHTIG: Hierbei handelt es sich lediglich um Richtwerte. Ergänzend empfehlen wir Ihnen deshalb unbedingt den Artikel „die richtige Fahrradgröße ermitteln“.

Rahmenhöhe ist nicht gleich Rahmenhöhe!

Nicht alle Hersteller verstehen unter der Messung der Rahmenhöhe dasselbe. Zwar ist man sich einig, was den Startpunkt der Messung betrifft. Die beginnt nämlich immer in der Mitte des Tretlagers.

Die richtige Rahmenhöhe zu ermitteln, ist über verschiedene Messmethoden möglich.Bis wohin gemessen wird, ist aber unterschiedlich. Nach der deutschen Messung wird bis zur Oberkante des Sattelrohrs gemessen, nach der italienischen bis zur Mitte des Oberrohrs. Und dann gibt es noch die Messung bis zur Oberkante des Oberrohrs.

Deshalb sollte man darauf achten, nach welcher Messmethode der Hersteller seine Rahmengrößen angibt. Im Zweifelsfall nachfragen, da die Unterschiede durchaus beträchtlich sein können.

Durchgesetzt hat sich mittlerweile die deutsche Messung bis Oberkante Sattelrohr. Was auch Sinn macht, denn das Oberrohr in die Messung mit einzubeziehen, kann bei so manchem Fully mit Oversized Rahmen zu Irritationen führen.

Rahmenhöhe für Kinderräder

Bislang ist man sich noch nicht einig, wie Kinderräder zu berechnen sind. Eingebürgert haben sich Körpergröße der Kinder in Verbindung mit der Größe der Laufräder.

Körpergröße des Kindes Laufradgröße in Zoll
85cm bis 105cm 12
100cm bis 115 cm 16
110cm bis 125cm 18
115cm bis 140cm 20
130cm bis 155cm 24

Quelle: fahrrad.de

Ganz glücklich wird man mit dieser Lösung aber nicht und im Zweifelsfall ist es immer besser, die richtige Rahmenhöhe selbst zu berechnen.

Genauso wichtig wie die Größe ist bei Kinderrädern übrigens das Gewicht.

Ein 9 kg schweres Kinderrad kann nämlich durchaus die Hälfte des Gesamtkörpergewichts des Kindes ausmachen und das ist eigentlich inakzeptabel. Wir fahren ja auch nicht mit 40 oder 50 kg schweren Fahrrädern durch die Gegend.

Besonderheiten bei Elektrobikes

Eine Besonderheit bei Elektrobikes sind die vielen City-Elektroräder und Falt-Elektroräder. Da die Rahmenhöhe in erster Linie auf die Fahrergröße und dessen Sitz- und Tretposition abzielt, ist es bei den Elektro City- und Falträdern oft schwierig, die richtige Rahmenhöhe zu finden.

Alle Messmethoden berücksichtigen nicht die Größe der Reifen. Es muss zwar nicht aber es kann sein, dass bei einem 20 Zoll Fahrrad aufgrund der kleineren Räder weniger Bodenfreiheit gegeben ist.

Dies wird meist nicht dadurch kompensiert, dass das Tretlager höher sitzt, sondern indem einfach kürzere Kurbeln verwendet werden. Zudem werden diese Räder nur selten in verschiedenen Rahmengrößen angeboten. „One Size fits for all“ lautet hier das Motto.

In einem solchen Fall sollte man wenigstens darauf achten, dass man ein Modell wählt, welches ein weites Ausfahren der Sattelstütze erlaubt, um eine große Rahmenhöhe zu simulieren.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

2 Kommentare zu Die richtige Rahmenhöhe berechnen beim Elektrobike

  1. Das geht nicht bei jedem Rad. Ein Fully zum Beispiel hat in der Regel wesentlich weniger Spielraum mit der Sattelstütze als ein Rad mit geradem, durchgehenden Rohr. Gerade und durchgehend ist auch das nächste Stichwort. Auch Hardtails haben nicht unbedingt ein gerades Sitzrohr, so dass auch hier ein Problem entstehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.