Fully zum Pedelec umbauen

Kann man jedes Fully zum Pedelec umbauen?

Es hängt vom Einsatzzweck ab. Ein Fully lässt sich aufgrund der Rahmengeometrie nicht immer problemlos zum Pedelec umbauen, so dass der Kauf eines fertigen Fully Pedelecs meist die einzige Alternative darstellt.

Dies gilt insbesondere für Elektro Mountainbikes, die tatsächlich im Gelände gefahren werden. Bei Tourenfullys hingegen steht einem Umbau in der Regel nichts im Wege.

Das Problem ist der Platz, den der Akku benötigt. Neben eher exotischen Lösungen, bei denen der Akku im Rucksack mitgeführt werden kann, kann er ansonsten sinnvollerweise nur im Rahmendreieck montiert werden.

Dort ist aber je nach Rahmengeometrie  – und vor allem bei kleineren Rahmengrößen – kaum Platz, weil der Dämpfer der Hinterbau-Federung im Weg ist.

Bei einem Elektro Tourenbike lässt sich der Akku ganz einfach an der Sattelstütze befestigen. Das funktioniert beim Elektro Mountainbike jedoch nicht.

Akku an der Sattelstütze ist bei Downhills hinderlich

Erfahrene Downhill Fahrer wissen, dass man während steiler Abfahrten im Gelände unbedingt das Gesäß hinter den Sattel bringen sollte, was mit einem an der Sattelstütze montierten Akku nicht möglich ist.

Wer also ein Fully zum Pedelec umbauen möchte, sollte sich vorher versichern, dass für den Akku trotz Dämpfer genug Platz im Rahmendreieck vorhanden ist. Sollen mit dem Fully jedoch keine steilen Abfahrten unternommen werden, kann der Akku natürlich auch an der Sattelstütze montiert werden.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn