Bürstenloser Motor

Der bürstenlose Fahrradmotor

Im Gegensatz zum Bürstenmotor hat der bürstenlose Motor einen Permanentmagneten und die Spulen des Stators werden durch entsprechende Elektronik im Kreis angesteuert.

Dieses Prinzip kann umkehrt werden, indem man den Permanentmagneten als Rotor nutzt und den Stator mit Elektromagneten bestückt.

Durch elektronische Steuerung werden die Statorspulen so angesteuert, dass ein rotierendes Magnetfeld erzeugt wird, dem der Rotor (Permanentmagnet) folgt.

Der bürstenlose Elektromotor gilt als nahezu verschleißfrei und hat den Bürstenmotor weitestgehend verdrängt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn