Elektro Freeride – die Komponenten

[Dieser Artikel ist Teil des Elektro Freeride Projekts]

Im vorletzten Teil beschäftigen wir uns mit den restlichen Komponenten der beiden Einstiegsmodelle.  Beginnen wollen wir mit den Laufrädern.

Laufrad

Wichtig ist bei den Laufrädern eines Freeriders natürlich die Stabilität. Bei unseren Einstiegsmodellen kommt noch hinzu, dass sie möglichst günstig sein sollen.

Zuerst die schlechte Nachricht. Die beliebten Veltec Downhill und Freeride Felgen mit dem wohl besten Preis-Leistungs Verhältnis am Markt, passen in unserem Fall nicht.

Jedenfalls nicht für das Hinterrad. Die genannten Veltec Laufräder haben die DH – typischen 32 Loch Felgen, während auf den Nabenmotor nur 36 Loch Felgen passen.

Aus diesem Grund entscheiden wir uns für ein Freeride taugliches Vorderrad von Veltec für 107,- Euro. Das Hinterrad bestellen wir mit Wunschfelge dann zusammen mit dem Elektro Antrieb.

Bremsen

Auch bei den Bremsen müssen wir nicht lange überlegen. Es gibt eine Bremse, die trotz ihres günstigen Preises von der Bremskraft und Standfestigkeit her fast ans High End-Segment heranreicht. Und das ist die Avid Elixir 3 für 82,90 Euro.

Tretlager, Kurbel und Steuersatz

Vom Preis-Leistungs Verhältnis her, bietet sich der Klassiker an. Shimano Deore XT. Kostet 159,- Euro, tut was es soll und ist gleichermaßen robust wie Tourentauglich.

Beim Steuersatz entscheiden wir uns ebenfalls für einen Klassiker: den Cane Creek für rund 60,- Euro.

Schaltung

Aufgrund der doch recht häufigen Schäden, die beim Freeriden am Schaltwerk entstehen können, reicht uns hier ein normales Deore Schaltwerk für rund 30,- Euro völlig aus. Dazu noch ein passender Umwerfer für rund 20,- Euro, sowie die Rapidfire Schalthebel für 35,- Euro.

Wir benötigen natürlich auch noch Endhülsen für Schalthüllen, sowie die Schalthüllen selbst. Solche Parts werden der Übersicht zuliebe in der Tabelle allerdings nicht einzeln, sondern als ein Posten „Kleinteile“ aufgeführt.

Tipp: Es gibt auch Schaltzug Komplett-Sets für etwa 8,- Euro, von denen man einfach gleich zwei bestellt, so dass man im Bedarfsfall über Ersatz verfügt.

Sattel

Beim Sattel lassen sich nicht wirklich Empfehlungen aussprechen. Zu unterschiedlich sind die Anforderungen der einzelnen Fahrer.

Wir würden den iXS Freeride Sattel für 46,- Euro verwenden. Er ist auf längeren Touren nicht wirklich bequem, hat aber den Vorteil der breiten Sattelnase, auf die man beim Uphill gut vorrutschen kann.

Dazu benötigen wir natürlich noch eine Sattelklemme für ca. 20,- Euro.

Sattelstütze

Es gibt zwei mögliche Varianten. Entweder eine ganz normale Sattelstütze für ca. 25,- Euro oder eine Teleskop-Sattelstütze, die dann allerdings das Budget mit 150,- Euro belastet.

Ob man sowas braucht, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Auf Strecken, die in ständigem Wechsel auf und ab führen, ist eine Teleskop-Sattelstütze für viele mittlerweile nicht mehr wegzudenken. In unserer Tabelle lassen wir sie jedoch unberücksichtigt.

Reifen

Auch bei den Reifen lässt sich keine Empfehlung aussprechen. Je nach Terrain kann ein Reifen passend sein oder auch nicht. Für unseren Elektro Freerider nehmen wir beispielhaft den Schwalbe Muddy Mary für 54,- Euro.

Der Reifen ist zwar sehr schwer und hat einen großen Rollwiderstand – dafür bietet er aber hervorragenden Grip auf den Trails.

Lenker

Das wichtigste bei einem Freeride Lenker ist, dass er schön breit ist. Breiter Lenker = viel Kontrolle! Weniger als 720 mm Breite sollte ein Lenker grundsätzlich nicht haben. Beim Freeriden darf er sogar ruhig noch etwas breiter sein.

Für unser Beispiel entscheiden wir uns für den Sixpack – Menace OS FR/DH mit 720 mm Breite. Gibt es in verschiedenen Farben und kostet 39,- Euro. Die Griffe für den Lenker sind in der Position „Kleinteile“ berücksichtigt.

Vorbau

Passend dazu benötigen wir noch einen Vorbau. Gerade und kurz lautet hier die Maxime. Das spricht für den Truvativ Hussefelt DH Vorbau für rund 20,- Euro.

Übersicht

Zusammengenommen sieht unsere Tabelle nun so aus:

Ausstattung

Poison Curare

Radon Slide

Rahmen oder Komplettbike Rahmen Rahmen
Gewicht 2.950 Gramm 2.900 Gramm inkl. Dämpfer (16″ Rahmen)
Reach und Stack Anfrage läuft Anfrage läuft
Preis 399,- Euro 999,- Euro UVP (mehrfach für 550,- Euro gesehen)
Dämpfer Ja – Fox Van RC Ja – Fox RP 23
Gewicht 350 Gramm im Rahmengewicht enthalten
Federweg 150 mm 160 mm
Preis Dämpfer 379,- Euro im Rahmenkit enthalten
Federgabel Rock Shox Sektor Coil Marzocchi 55 Air
Gewicht 2261 Gramm 2469 Gramm
Preis 304,90 Euro 559,- Euro
Vorderrad Veltec DH Veltec DH
Gewicht ca. 1240 Gramm ca. 1240 Gramm
Preis 107,- Euro 107,- Euro
Bremsen Avid Elixir 3 Avid Elixir 3
Gewicht ca. 435 Gramm x 2 ca. 435 Gramm x 2
Preis 82,90 Euro x 2 82,90 Euro x 2
Tretlager, Kurbel und Steuersatz Shimano Deore XT / Cane Creek
Shimano Deore XT / Cane Creek
Gewicht n.a. n.a.
Preis 159,- Euro / 59,99 Euro 159,- Euro / 59,99 Euro
Schaltung Schaltwerk, Umwerfer, Schalthebel Schaltwerk, Umwerfer, Schalthebel
Gewicht n.a. n.a.
Preis 19,90 Euro, 18,90 Euro, 34,90 Euro 19,90 Euro, 18,90 Euro, 34,90 Euro
Sattel / Sattelklemme / Sattelstütze iXS Freeride / Hope / Truvativ Huss. iXS Freeride / Hope / Truvativ Huss.
Gewicht ca. 220g / 52g / 270g ca. 220g / 52g / 270g
Preis 45,99 Euro / 16,90 Euro / 24,90 Euro 45,99 Euro / 16,90 Euro / 24,90 Euro
Lenker / Vorbau Sixpack / Truv. Huss. Sixpack / Truv. Huss.
Gewicht 345 Gramm / n.a. 345 Gramm / n.a.
Preis 38,99 Euro / 19,90 Euro 38,99 Euro / 19,90 Euro
Reifen Schwalbe Muddy Mary Schwalbe Muddy Mary
Gewicht 980 Gramm x 2 980 Gramm x 2
Preis 53,90 Euro 53,90 Euro
Kleinteile Griffe, Schalthüllen, etc. Griffe, Schalthüllen, etc.
Preis 95,- Euro 95,- Euro

Langsam nimmt unser Elektro Freerider Gestalt an und wenn im nächsten Teil noch der Elektro Antrieb hinzu kommt, haben wir ein schönes Spaßgerät, was wahrscheinlich sogar noch unter 20 Kilogramm bleiben wird. Schauen wir mal ;-).

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.