Die richtige Kette für Elektro Bikes

Leicht soll sie sein, stabil und lange halten. Und wenn sie doch einmal während einer Tour den Geist aufgibt, wären eine einfache Reparatur oder Austausch wünschenswert.

Die verschiedenen Materialien

Fahrradketten – vor allem die preisgünstigeren – bestehen üblicherweise aus vernickeltem Stahl. Will man etwas mehr Stabilität und Langlebigkeit, sollte man ein Modell aus Edelstahl wählen.

Für High-End Fans die nicht auf den Geldbeutel schauen müssen, wäre eine Kette aus Titan noch eine Option. Mit Preisen um die 250,- Euro für eine Kette darf man aber schon fragen, ob das bisschen Gewichtsersparnis solche Summen rechtfertigt.

Für Elektro Bikes sollte man sich aber für eine Kette aus Edelstahl entscheiden. Was viele nämlich nicht beachten, sind die extremen Belastungsspitzen, die aufgrund des Motors auf das Elektrofahrrad einwirken.

Davon ist vor allem der Antrieb in Form der Kette betroffen.

Einfache Reparatur

Jede Kette unterliegt einem gewissen Verschleiß. Und jede Kette kann reißen. Da ist es wichtig, dass man das defekte Kettenglied einfach entfernen und die Kette wieder vernieten kann.

Ist man zu mehreren auf Tour, hat fast immer jemand einen Kettennieter dabei. Dumm nur, wenn man dann eine Kette hat, für die ein Spezialwerkzeug nötig ist, wie beispielsweise bei der Rohloff SLT-99. Bei der geht ohne den speziellen Rohloff Revolver nichts.

Die richtige Breite der Fahrradkette

Es kommt auf die Schaltung an. Für eine 6- 7- und 8-fach Schaltung benötigt man eine 7,2 mm breite Kette und für eine 9-fach Schaltung eine 6,6 mm breite Kette.

Es gibt auch 6,5 mm breite Ketten für 9-fach Schaltungen. Aus Stabilitätsgründen sollte man jedoch die 6,6 mm Kette bevorzugen.

10-fach Schaltungen sind zwar seit einiger Zeit am Markt, finden aber bei Elektrofahrrädern normalerweise keine Verwendung. Falls doch, ist die Kette 5,9 mm breit.

Das Gewicht der Kette

Das Gewicht ist gerade bei Elektro Bikes zu vernachlässigen. Am leichtesten sind natürlich die schon erwähnten Titanketten. Darauf folgen die Edelstahlketten und am schwersten sind die Nickel-Stahlketten.

Aber wie gesagt, beim Elektro Bike spielt das Gewicht eine untergeordnete Rolle. Wozu hat man schließlich einen Motor ;-)?

Hersteller von Ketten

Am bekanntesten dürften große Hersteller wie Shimano, SRAM oder Rohloff sein. Mit den Ketten dieser Hersteller macht man in der Regel keine Fehler.

Will man allerdings eine Edelstahlkette (und das ist unsere klare Empfehlung für ein Elektrofahrrad), muss man zu Spezialanbietern wie Wippermann und deren Connex Fahrradketten greifen.

Der Preisunterschied macht sich natürlich bemerkbar. Bezahlt man beispielsweise für eine Shimano HG73 um die 18,- Euro, kostet die qualitativ hochwertigere Connex 9sX Kette rund 45,- Euro.

Fazit

Eine normale Nickel Stahlkette erfüllt sicherlich auch ihren Zweck aber wir empfehlen eine Edelstahlkette. Nicht aufgrund des Gewichts, sondern wegen der längeren Haltbarkeit. Dadurch besitzen Edelstahlketten im Endeffekt das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Falls Sie gerade Bedarf an einer Kette haben, folgen nun ein paar Links zu tauglichen Modellen in unseren Partnershops.

Shimano HG 70 für 6- 7- und 8-fach Schaltung €12,99

Shimano HG 73 für 9-fach Schaltung €17,99

Wippermann Connex 8SX für 6- 7- und 8-fach Schaltung €41,70

Wippermann Connex 9SX für 9-fach Schaltung €44,99

Wippermann Connex 7R8 Single Speed Kette für schmale Nabenschaltungen €20,50

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

3 Kommentare zu Die richtige Kette für Elektro Bikes

  1. Fahre ein Trailster C8 Ebike mit Bosch CX Motor und 11 fach Kassette Aktueller KM Stand 3700 km seit Juni 2016.
    Original KTC Kette und Kassette nach 2000 km gewechselt und Connex Kette für 69 € aufgezogen. Connex Kette ist jetzt nach 1700 km total am Ende.
    Made in Germany hat voll versagt.Was tun ??

  2. Lässt sich nur schwer beantworten. Verschleiß an der Kette hat immer auch mit der Schalthäufigkeit zu tun oder ob man viel unter Last schaltet. Und manchmal hat man einfach auch mal Pech mit dem Material. Ich würde mal ganz nett und freundlich beim Hersteller anfragen.

  3. Ich fahre ein Ebike mit Nuvinchi N360 Schaltung zu 90% im Eco Modus nach dem letzten Motorritzel-, Hinterradritzel-, Kettentausch (Connex 7E8) alles zusammen getauscht Fahrleistung 1000km hängt die Kette mind.3cm durch, den Verschleiss halte ich viel zu stark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.